Vimami Co., Ltd.

  • Workpermit
  • Arbeitserlaubnis
  • Workpermit
Arbeitserlaubnis für Thailand
Arbeitserlaubnis für Thailand

Arbeitserlaubnis für Thailand

Wichtigste Voraussetzung für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis ist immer ein gültiges Visum. Ohne das richtige Visum kann eine Arbeitserlaubnis weder beantragt werden, noch weiter gültig sein. Arbeiten gegen Entgelt ohne Arbeitserlaubnis stellt in Thailand einen Straftatbestand dar. Bitte arbeiten Sie niemals (auch nicht kurze Zeit) ohne eine gütlige Arbeitserlaubnis.

Voraussetzungen

  • Die thailändische Firma, die Sie einstellt, muss pro Ausländer über ein registriertes Stammkapital von zwei Millionen Baht verfügen und pro Ausländer vier thailändische Arbeitnehmer fest angestellt haben.
  • Die thailändische Firma, die Sie einstellt muss eine ordentliche Buchführung vorweisen können und in Thailand Steuern bezahlen.
  • Sie müssen einen Arbeitsvertrag vorlegen, aus dem hervorgeht, dass Sie keine für Ausländer in Thailand verbotene Tätigkeit ausführen. Achtung, das wird oft missverstanden. Sie dürfen z.B. nicht als Kellner oder Koch arbeiten, Sie dürfen aber durchaus als Manager oder Küchenchef eines Restaurants oder Hotels tätig sein.
  • Abschlusszeugnisse der Schule oder Universität und/oder Abschlusszeugnisse Ihrer Berufsaus- oder Weiterbildung.
  • Sie müssen über einen gültigen Reisepass mit dem richtigen und gültigen Visum verfügen.
  • Eine Wohnsitz-Bestätigung. Diese stellt Ihre Botschaft oder die thailändische Einwanderungsbehörde aus.
  • Ein Gesundheits-Zeugnis, ausgestellt von einem staatlichen, thailändischen Krankenhaus, welches explizit bestätigt, dass Sie nicht an Lepra, akuter Tuberkolose, Elephantiasis oder Syphilis leiden und nicht alkohol- oder drogenabhängig sind.
  • Aktuelle Lichtbilder von Ihnen in vorgeschriebenen Formaten (3×4cm)
  • Aktuelle Fotos der Firma und von Ihrem zukünftigen Arbeitsplatz mit Angestellten.